Unsere Energiebene – Die 8 Hauptchakren – das 1. Chakra- Wurzelchakra

Das gesamte Universum besteht aus Energie, und Ihr Körper ist keine Ausnahme. Die 7 Chakren spielen eine wichtige Rolle für das Gleichgewicht und die Gesundheit unseres Körpers.  Lange vor der modernen Technologie und Wissenschaft wussten die alten Kulturen, dass alle Lebewesen eine Lebenskraft mit sich führten. Sie nannten die Energiezentren, die sich in uns bewegten, die Chakren.

Chakra ist ein altes Sanskrit-Wort, das wörtlich Rad bedeutet.  Dies liegt daran, dass sich die Lebenskraft oder das Prana, das sich in dir bewegt, dreht und dreht. Diese sich drehende Energie hat 7 Zentren in Ihrem Körper, angefangen an der Basis Ihrer Wirbelsäule bis hin zur Oberseite Ihres Kopfes.  Bei einer gesunden, ausgeglichenen Person sorgen die 7 Chakren für das richtige Gleichgewicht der Energie für jeden Teil Ihres Körpers, Geistes und Geistes.  Wenn sich jedoch eines deiner Chakren zu schnell dreht, blockiert ist oder sich langsam bewegt, leidet die Gesundheit.  Wenn Du mehr über Deine Chakren weißt, lernst du automatisch Dich und deinen Körper , geist & Seelenzustand besser kennen und kannst viel schneller reagieren und auf Deinen Energiezustand einstellen. Du kannst diese Information verwenden, um physische, emotionale und spirituelle Ungleichgewichte mit den Chakren zu verbinden, die sie befähigen. Und mit den folgenden Infos kannst Du sofort beginnen, Sie beginnen, Deine Chakren auszugleichen und ein gesundes und harmonisches Leben zu führen.

Das 1. Chakra- Wurzelchakra – ROT

Der offizielle Name dieses Chakras, Muladhara, stammt von den Wörtern Mula, was Wurzel bedeutet, und Dhara, was Unterstützung bedeutet.  Die Aufgabe dieses Chakras besteht also darin, Deine gesamte Energie mit der Erde zu verbinden, was als Erdung bezeichnet wird.  Wenn Du an Dein Wurzel-Chakra denkst, denkst Du an dein tägliches Überleben hier auf der Erde. Die Aufgabe dieses Energiezentrums ist es, Dir alles zu geben, was Du zum Überleben brauchst. Für uns in der heutigen Zeit bedeutet dies typischerweise finanzielle und emotionale Sicherheit.
Farbe Rot
Ort: Dieses Chakra befindet sich ganz unten an Ihrer Wirbelsäule in der Nähe des Steißbeins. Es geht bis knapp unter den Bauchnabel.  Wie es sich ausgeglichen anfühlt: Wenn das 1. Chakra ausgeglichen ist, wirst Du ein Gefühl der Leistung und des Friedens verspüren, wenn Du über Dinge wie Geld, Sicherheit und Schutz nachdenkst.  Du wirst Dich mit Deiner menschlichen Erfahrung verbunden fühlen.  Wenn dieses Chakra überaktiv ist: Unser Wurzelchakra wird häufig verwendet, daher ist ein überaktives Wurzelchakra sehr häufig.

Wann ist dein 1. Chakra überaktiv?  Ein überaktives Wurzelchakra verursacht Angst und Nervosität. Warum? Nun, das passiert, weil Angst auf dem Bedürfnis basiert, zu überleben. Das ist die Rolle der Angst – uns am Leben zu halten.  Ein überaktives Wurzelchakra wird also Überlebensbotschaften rufen, selbst wenn keine wirkliche Bedrohung vorliegt. Körperlich können Verdauungsprobleme, Rückenprobleme, Hüftschmerzen und Ovarialzysten bei Frauen oder Prostataprobleme bei Männern auftreten.

So balancierst Du Dein 1. Chakra:  In der Praxis ist es wichtig, sich zuerst um die Überlebensbedürfnisse zu kümmern. Und dieses Chakra gibt Dir die Energie, dies zu tun. Nutze diese Energie also nach besten Kräften.  Beruhige dieses Chakra, indem du dich auf deine Verbindung zum Geist konzentrierst. Nehme Dir jeden Tag Zeit, um Deine Seele zu pflegen, indem Du Innenschau betreibst, meditierst oder Dich mit Deinen Geistführern verbindest. Eine tolle Übung: Setze oder lege Dich bequem hin und lege deine rechte Hand oberhalb Deiner Blase auf den Bauch, die linke legst du auf die Stirn über deinem dritten Auge ab. Nun stelle dir vor wie dein ganzer Körper mit wunderbarer grün, türkis, blauer Farbe gefüllt wird bis in die letzte Zelle. Lasst einen Energiestrahl von oben durch den Kopf zur Stirn zum herzen und zur Blasenregion zirkulieren.. und atmet dabei tief ein- Energie- und Aus- Belastungen raus. Achtet auf Körperreaktionen und überall dort wo es zwickt und nicht so gut ist.. schickt ihr Eure Selbstheilungsenergie hin. Wenn Ihr das 5-10 Minuten am Tag machst- bist Du sehr aufgeladen und entspannt zugleich. Der Vagus Nerv ist balanciert und Euer Stresslevel fällt sofort.
Anderen Gutes tun- Freiwilligenarbeit und freundliche und mitfühlende Handlungen können überaktive Energie von Ihrem Wurzelchakra weg in andere Energiezentren in Ihrem Körper leiten.

Wann ist das 1. Chakra unteraktiv?  Wenn die Überlebensbedürfnisse im Allgemeinen berücksichtigt wurden, war dieses Chakra möglicherweise während des gesamten Lebens nicht sehr aktiv.  Wenn dies der Fall ist, kann es vorkommen, dass Du häufig Tagträume hast, Dich nicht konzentrieren kannst oder Dich einfach wie “in Watte gepackt” fühlst. Die Leute können sagen, Sie erscheinen “airheaded” oder “spacey”.  Dies scheint kein großes Problem zu sein, aber es ist wichtig, ausgewogen und verbunden zu sein.
So belebst Du Dein 1. Chakra:  Wenn Du sDich von der materiellen Existenz getrennt fühlst muss Das 1. Chakra möglicherweise verbessert werden. Du kannst das tun, indem Du Dich wieder mit der Erde verbindest, indem Du draußen in der Natur bist. Gartenarbeit, Schwimmen oder sogar Spielen in den Blättern können dein Wurzelchakra wieder mit Energie versorgen.Wir können natürlich auch dein ganzes Energiesystem und alle Chakren mit dem Time Waver sofort analysieren und balancieren.

Wenn Du einmal die Funktionen der Chakrensysteme verstanden hast, kannst Du daraus lesen wie ein Buch und jeder versteht sich und seinen Körper viel umfassender. Wir können mit kleinen Übungen soviel positive Veränderung auf unsere Energiezentren bewirken – Dieses Bewusstsein ist unfassbar wertvoll und gibt jedem Menschen eine Form von Selbst-verständnis, -Annahme, Achtsamkeit und -Ermächtigung zurück.
Legt einfach mal Eure Hand eine Weile bewusst auf Euer Herz – Ihr werdet die Wirkung sofort spüren.

P.S. Beim nächsten Blogbeitrag gibt’s meine Infos zum Skralchakra, das 2. Unserer Hauptchakren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.