Spirituelle Bedeutung von Streitigkeiten

Spirituelle Bedeutung von Streitigkeiten

Spirituelle Bedeutung von Streitigkeiten

Viele von uns möchten in Frieden und Harmonie leben und können es einfach nicht. Streitigkeiten und sogar Rechtsstreitigkeiten hindern vielleicht auch dein glückliches Leben. Durch diese Umstände kommen immer wieder negative Gefühle wie Ohnmacht, Groll, Wut, Hass und Opfertum in dir hoch. Dein großer Wunsch ist ein Leben ohne diese Streitigkeiten und Rechtsstreitigkeiten. Was sind die spirituellen Ursachen dieser Streitigkeiten und wie kannst du sie selbst lösen? Dieses Thema möchten wir in diesem Blog Beitrag für dich bearbeiten und dir mehrere Möglichkeiten aufzeigen, die Streitigkeiten in deinem Sinne erfolgreich zu beenden. Unser Ziel ist dir heute aufzuzeigen, dass man alle Streitigkeiten spirituell auflösen kann. Wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg bei unserem Beitrag „Spirituelle Bedeutung von Streitigkeiten“.

Welche Streitigkeit betrifft dich? 

Wir alle bemühen uns ein Leben ohne Streitigkeiten zu führen. Doch dies gelingt uns von Zeit zu Zeit leider nicht. Es scheint fast normal, dass es von Zeit zu Zeit Streitigkeiten in unserem Leben gibt.

Streitigkeiten in Kinder- und Jugendtagen

Es begann ja förmlich mit den Förmchen im Sandkasten unserer frühen Kinderzeit. Später im Teenager-Alter waren es Streitigkeiten mit Schulbekanntschaften und auch sehr gern genommen, die Streitigkeiten mit den Eltern, den Geschwistern und anderen nahestehenden Verwandten. Es wird dir sicher auffallen, dass die Streitigkeiten immer im jeweiligen „Sandkasten“ deiner aktuellen Zeit entstehen.

Streitigkeiten im Erwachsenenalter

Im Erwachsenenalter ändern sich die „Spielgefährten im Sandkasten“ erneut. Sie sind gewachsen wie du selbst auch. Deshalb geht es in diesem Lebensabschnitt um andere Themen. Privat bleiben es die Streitigkeiten im familiären Kontext. Dabei ist zu sagen, dass der Ursprung der Streitigkeiten oft im kleinkindlichen Sandkasten-Alter zu suchen ist. Hinzu kommen Ehestreitigkeiten bis hin zu langjährigen, hochstrittigen Scheidungen vor Gericht. Darunter fallen auch alle Sorge-Streitigkeiten um die eigenen Kinder. Dies sind oft tragische Themen, die dringend externer Hilfe bedürfen. Da man den Kindergarten verlassen hat und ins Arbeitsleben eingetreten ist, kommen diverse Potenziale für Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Arbeit und der eigenen Profession auch in Betracht. Weiterhin kommen Streitigkeiten aufgrund von der Verwendung verdienter Gelder hinzu. 

Dir wird vielleicht hier bereits aufgefallen sein, dass die Potenziale deiner Streitigkeiten mit dir mit gewachsen sind. Je älter du geworden bist, je mehr Potenzial für Streit besteht. Wichtig ist uns dabei zu erwähnen, dass du bei all diesen Streitigkeiten immer eine Hauptperson bist. Alle Streitigkeiten denen du dich gegenüber siehst, haben immer etwas mit dir zu tun. Das Gute daran, du kannst die Streitigkeiten spirituell auflösen. 

Deine Themen- Deine Streitigkeiten

Noch ein Hinweis. Auch der Streitinhalt hat etwas mit dir zu tun. Dir wird als Bäcker niemals ein Hubschrauber Motor in deiner Bäckerei kaputt gehen und Schaden anrichten. Es ist viel wahrscheinlicher, dass dir ein Backofen kaputt geht. Das bedeutet für dich, du wirst dich niemals als Bäcker in einem Streit um einen Hubschrauber-Motor wiederfinden. Hingegen wäre ein Streit bzgl. eines Backofens für dich als Bäcker eher realistisch. Die möglichen Streitigkeiten haben immer etwas mit dir zu tun. Hier noch einmal. Da du immer eine Hauptperson in deinen Streitigkeiten bist und auch das Thema des Streits immer etwas mit dir zu tun haben muss, kannst du auch die Streitigkeiten spirituell auflösen.

Wie das geht, erklären wir jetzt.

Wie entstehen Streitigkeiten aus spiritueller Sicht

Streitigkeiten entstehen spirituell gesehen dann, wenn du nicht in deiner Mitte bist. Dies sagt sich so leicht. Wir versuchen es zu erklären.

Polarität

Sich in der Mitte befinden bedeutet für uns, sich zwischen zwei Polen (Polarität) bewegen. Zwischen linker und rechter Gehirnhälfte, zwischen Anspannung und Entspannung, zwischen Männlich und Weiblich und auch zwischen Geben und Nehmen. Es gibt ganz viele Dimensionen mit zwei gleichwertigen Polen. Zwischen den beiden Polen gibt es keine Bewertung. Nicht ist Besser oder Schlechter. Oben und Unten bzw. Rechts und Links. Die Pole bedingen sich und benötigen einander und sind gleichwertig. Ohne Oben, gäbe es kein Unten, ohne Rechts, kein Links. Unsere Aufgabe als bewusste und erwachte Menschen ist es, die beiden Pole jeweils zu nutzen und dadurch in der Summe stabil „in seiner Mitte“ zu sein.

Wie können Streitigkeiten entstehen? Das Problem besteht dann, wenn man „aus seiner Mitte“ geraten ist und einen Pol extrem auslebt. Damit ist die Balance zwischen den beiden Polen dauerhaft gestört und die Waage ist irgendwann endgültig auf eine Seite (Schwerpunkt) gekippt. Das zu viel von einem Pol bedeutet logischerweise ein zu wenig des anderen Pol. Somit kommt man über die Zeit immer mehr aus seiner Mitte und fällt von der Polarität in die Dualität. Beide Begriffe bedeuten nicht das gleiche.

Dualität

Dualität ist auch wieder ein Paar von Dingen. Zum Beispiel Wahrheit & Lüge, Liebe & Hass, Gut & Böse oder auch Krieg & Frieden. Diese Dualität kann man bewerten. Wahrheit, Liebe, Gut und Frieden sind gut. Hingegen sind Lüge, Hass, Böse und Krieg schlecht. Wir denken daran lässt sich über die Bewertungsmöglichkeit gut erkennen, was eine Polarität oder eine Dualität ist. Außerdem kann man Wertigkeiten hier erkennen. Die Wahrheit braucht die Lüge nicht, aber die Lüge braucht die Wahrheit. Daran kann man erkennen, dass Dualität nicht gleichwertig ist. In unserem Beispiel braucht der Krieg/ Streitigkeit den Frieden jedoch braucht der Frieden keinen Krieg oder Streitigkeiten. Anhand der Wertigkeit und der Bewertung kann man Dualität von Polarität sehr gut unterscheiden. Dadurch kann man beginnen, Streitigkeiten spirituell aufzulösen.

Dualität als spirituelle Ursache von Streitigkeiten

Ist man also „aus seiner Mitte“ in die Dualität gefallen, können daraus sehr schnell Krankheiten, Probleme, Krisen, Streitigkeiten usw entstehen. Aber warum? In der Dualität gibt es ebenfalls, wie bei der Polarität, ein “zu viel” und “zu wenig”. An unserem Beispiel haben wir ein “zu viel” an Streit, hervorgerufen aus einem “zu wenig” an anderen Dingen. Möglicherweise ist es ein “zu wenig” an: Beachtung, Liebe, Wertschätzung, Selbstwert und Gefühl im Allgemeinen. Weitere oder andere Mängel können eine Rolle spielen. Dadurch, dass man sich zum Beispiel ohnmächtig fühlt, geht man durch negative Energien in einen Streit. Am Beispiel des Sandkastens ist es vielleicht uns allen schneller klar. Wird ein Kind nicht beim Spielen mit im Sandkasten integrier, kann es zu Streitigkeiten kommen. Schlimm wird es spätestens, nimmt man ihm womöglich noch die Spielgeräte weg, dann kommt es definitiv zum Streit. Bei uns Erwachsenen ist es ähnlich, nur die Spielgeräte sind oft wertvoller. Dies ist unsere Erläuterung über die spirituelle Bedeutung von Streitigkeiten.

Durch ein “zu wenig” entsteht in der Dualität ein “zu viel”. In unserem Fall kommt es zu einem “zu viel” an Streitigkeiten. Das unbewusste Ziel ist es möglicherweise, dass man sich durch den Streit spüren kann. Dies überdeckt das “zu wenig” an Beachtung, Liebe und Wertschätzung. Mit einer Streitigkeit bekommt man zum Beispiel die Beachtung erzwungen. Es wird nicht die liebevolle Beachtung innerhalb des Streites sein, aber beachtet wird man. Das ist aus unserer Sicht die spirituelle Bedeutung von Streitigkeiten. Wie jetzt die Streitigkeiten spirituell aufgelöst werden können, erklären wir im folgenden Abschnitt.

Wie kann ich Streitigkeiten spirituell auflösen?

Auf den ersten Blick bezweifelst du vielleicht, dass man Streitigkeiten spirituell auflösen kann. Nachdem du jetzt die spirituelle Bedeutung von Streitigkeiten erkannt hast, können wir Schritt für Schritt die Streitigkeiten spirituell auflösen. 

Zu aller erst ist es wichtig zu erkennen, welcher Mangel in dir dich hat an den Streitigkeiten beteiligen lassen. Was in dir wurde nicht beachtet, nicht geliebt, nicht wertgeschätzt bzw. wo wurde dein Selbstwert beschädigt. Diese Analyse ist sehr schwierig, da jeder von uns über blinde Flecken verfügt bzw. sich diese Themen tief vergraben im Unterbewusstsein befinden.

Ursachen für Streitigkeiten spirituell auflösen

Die Ursachen für den Mangel finden wir auf der Ebene deines Lebens, der deiner Eltern und Vorfahren, sowie auf deiner karmischen Ebene. Ein Teil davon ist dir bewusst, jedoch dass Meiste ist erfahrungsgemäß gut versteckt. Um Streitigkeiten spirituell auflösen zu können, ist es besonders wichtig, diese Mängel zu finden. Sind sie erkannt, können Sie auf der Bewusstseinsebene bearbeitet und die Streitigkeiten spirituell aufgelöst werden.

Eine Möglichkeit, Streitigkeiten spirituell auflösen zu können besteht darin, in die Vergebung zu gehen. Dabei ist es wichtig, vor allem sich selbst zu verzeihen und dem Anderen. Das Ziel ist es dabei, in seinen eigenen Frieden zu kommen. Um Streitigkeiten spirituell auflösen zu können, braucht es den Frieden in dir. Sollte das Verzeihen dir noch nicht möglich sein, weil der Kontrahent dir zu starke und unwiederbringlichen Schäden zugefügt hat, kannst du auch Gott bzw. das Universum bitten, für dich zu verzeihen. Dies ist möglich, wenn du es nicht kannst. Wichtig ist, dass du in deinen Frieden kommst. Damit kannst du die größten Streitigkeiten spirituell auflösen. Kommt von deiner Seite keine feindselige Energie mehr, verliert die Streitigkeit spirituell an Energie und wird nicht mehr genährt. Durch den Energieentzug fehlt dem Streit die Grundlage der Existenz und die Streitigkeiten werden spirituell aufgelöst.

Die spirituelle Bedeutung von Streitigkeiten ist dein innerer Wunsch nach Beachtung, Liebe, Wertschätzung, Selbstwert und ähnlichen Werten durch den Frieden. Der Frieden in dir braucht keinen Streit. Der Streit macht den Wunsch nach Frieden in dir sichtbar.

 

Welche Möglichkeiten habe ich Streitigkeiten spirituell auflösen zu können? 

 

Eine Möglichkeit, Streitigkeiten spirituell auflösen zu können sind Meditationen und Vergebung. Dies solltest du täglich tun. Entsprechende Vergebungs-Meditationen und Loslass-Meditationen findest du im Internet.

Außerdem solltest du verstehen, bei welchen Polaritäten du “aus deiner Mitte” geraten bist. Um die Streitigkeiten spirituell auflösen zu können, solltest du raus aus der Dualität und rein „in deine Mitte“ der Polarität. Wir gehen davon aus, dass besonders dein Selbstbewusstsein angehoben werden muss. Werde dir selbst bewusst. Du bist kein Opfer. Alles geschieht zu deinem Besten. Du kannst alles was du in diesem Leben dir vorstellen kannst. Wir möchten dir dabei auch gern helfen.

Unser Coaching mit heilenden Frequenzen

Durch unser Coaching mit heilenden Frequenzen können wir dir deine Streitigkeiten spirituell auflösen helfen. Wir analysieren in unserer kostenfreien Einblickanalyse deine aktuelle Situation auf energetischer Ebene. Wir können dir die aktuellen Ursachen deiner Streitigkeiten aufzeigen und durch unser Gerät der Frequenz-Therapie sichtbar machen. Durch unser Frequenzgerät betrachten wir dich auf deiner körperlichen, deiner biochemischen, deiner seelischen, mentalen und karmischen Ebene. Dadurch bringen wir dir deine Muster, Glaubenssätze und sonstigen Themen in dein Bewusstsein. Wir benötigen dazu nicht mehr als ein Bild von dir, deinen kompletten Namen sowie deine Geburtsdaten (Ort und Datum). Somit können wir dich in der Matrix (Energiefeld) genau zuordnen und eine Analyse für dich anfertigen. Dazu brauchst du lediglich an unserer kostenfreien Einblickanalyse teilnehmen. Diese führe wir per Zoom oder Telefonisch durch. Es bedarf keines persönlichen Treffens, du kannst alles bequem von zu Hause aus starten.

In unserer Analyse können wir dir die Umstände benennen, die du benötigst, um deine Streitigkeiten spirituell auflösen zu können. Auf Wunsch kannst du danach auch unser Coaching mit Besendung heilender Frequenzen für ein oder drei Monate buchen. Dabei besenden wir dich mit den entsprechenden heilenden Frequenzen, die dich energetisch in die Lage versetzen werden, die Streitigkeiten erfolgreich beenden zu können. Das kann man sich so verstellen. Deine aktuelle Situation erzeugt Frequenzen. Wir können dir heilende Frequenzen senden und somit ändert sich dein energetisches Muster. Dadurch ziehst du friedliche Ereignisse in dein leben und die Streitigkeiten werden spirituell aufgelöst. Parallel dazu werden wir dich per WhatsApp mit Nachrichten begleiten und dir helfen, deine Themen zu erkennen und in dein Bewusstsein zu bringen. Gekoppelt mit unseren heilenden Frequenzen lösen wir damit die Streitigkeiten spirituell auf.

Unser 1:1 Coaching mit heilenden Frequenzen

Für komplexere Streitigkeiten unterstützen wir auch drei Monate durch unser wöchentliches 1:1 Coaching mit heilenden Frequenzen. Die zusätzliche Unterstützung durch unser 1:1 Coaching ist für dich dann geeignet, wenn du über individuelles Coaching generell bessere Ergebnisse erzielst bzw. wenn dein Anliegen sehr komplex ist. Bitte frage uns konkret nach unserem drei Monate 1:1 Coaching während unseres Gespräches.

Wir wünschen dir eine Zukunft in Frieden und hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag “Spirituelle Bedeutung von Streitigkeiten” ein gutes Stück weiter helfen konnten.

Herzlichst

Samira & Marten

Matrixcommunication

Spirituelle Bedeutung von Streitigkeiten, Streitigkeiten spirituell lösen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.